Kreditleihe

Bei einer Kreditleihe findet keine Auszahlung eines Kreditbetrages statt. Die Bank verleiht in diesem Kredit keine Geldsumme, sondern Ihre Bonität an den Kunden, der diese wiederum einem Dritten gegenüber nutzen kann. Generell wird eine Kreditleihe nur Unternehmen zur Verfügung gestellt, die eine erstklassige Bonität besitzen und wird dabei vor allen Dingen für Geschäfte mit ausländischen Unternehmen genutzt.

Die Kreditleihe findet dabei in zwei verschiedenen Formen statt. Die E ist die Form des Akzeptkedites. Hierbei tritt die Bank vertretungsberechtigt für einen Kunden gegenüber einem Dritten für einen Wechsel ein, was simpel ausgedrückt einer Zahlungsanweisung gleich kommt. Der Kunde hat so die Möglichkeit seine Bonität zu steigern, in dem er sich die Bonität der Bank zu Nutzen macht.

Die zweite Form der Kreditleihe ist der Avalkredit. Dies ist eine Garantie bzw. eine Bürgschaft, die eine Bank für den Kunden gegenüber Dritten einnimmt und kommt zum Beispiel im Zusammenhängen von Kautionen und Gewährleistungen ins Spiel. Um genaue Bestimmungen durchzusetzen wurden internationale Richtlinien geschaffen an welche die Banken sich halten müssen.

Der Vorteil für Unternehmen bei beiden Arten kommt dabei vor allen Dingen daher, dass der Kunde der Bank auf den Einsatz von Geldmitteln verzichten kann und somit das Sicherheitsrisiko enorm senken kann. Auch die Kosten für Unternehmen halten sich dabei in Grenzen. Hier fallen keine Zinsen an, sondern nur eine Provisionszahlung und eine Bearbeitungsgebühr, die beide in einer Summe abgegolten werden können.

© 2010 - 2017 Kreditangebote.com | Impressum | Datenschutz |