Baufinanzierung Ratgeber

Eine Baufinanzierung entsteht auf Basis eines Bausparvertrags. In diesem Bausparvertrag legen Sie bereits vorher fest wie hoch die angesparte Summe später angelegt sein sollte. Diese Summe wird über einen längeren Zeitraum per monatlicher Rate angespart. Die Rate beträgt dabei zumeist zwischen 0,3 und 1 Prozent, je nachdem in welchem Zeitraum Sie den Bausparvertrag später nutzen möchten. Je niedriger die monatliche Rate angelegt ist, desto geringer ist später auch die Spar- und somit die Darlehenssumme.

Ist die gesamte festgelegte Sparsumme eingezahlt worden hat der Kunde verschiedene Möglichkeiten: Die Sparsumme – die über die Zeit sehr niedrig verzinst angelegt war – kann entweder ausgezahlt werden oder aber es kann mit Ihrer Hilfe ein Darlehen aufgenommen werden. Dieses Darlehen kann dann für Bau, Kauf oder auch die Sanierung und Renovierung einer Immobilie genutzt werden. Auch die aufgenommene Darlehenssumme ist sehr niedrig verzinst. Zudem ist eine Baufinanzierung auf eine lange Rückzahlung angelegt. Aufgrund dieser langen Dauer ist der Zinssatz jedoch nur für einen bestimmten Zeitraum, zumeist fünf bis zehn Jahre, festgelegt.

Für die Rückzahlung gibt es verschiedene Modelle. Das gängigste Modell ist das des Annuitätendarlehens. In diesem zahlen Sie immer eine monatlich feste Rate egal wie sehr sich Zinsen und Tilgung verändern. Dies ist für Sie vor allen Dingen deshalb nützlich, weil Sie eine feste monatliche Ausgabe haben mit welcher Sie planen können. In einem anderen Modell zahlen Sie zunächst nur die Zinsen zurück und erst nach 65 Prozent der Summe den restlichen Tilgungsbetrag. Eine Baufinanzierung bietet Ihnen sehr günstige und flexible Finanzierungsmöglichkeiten für den Kauf Ihres Hauses.

© 2010 - 2017 Kreditangebote.com | Impressum | Datenschutz |